Burnout Anzeichen

Ein Modell

Ein verbreitetes Modell zur Erklärung des Burnout-Syndroms vor allem in Unternehmen und im Management ist das Konzept des Ungleichgewichts zwischen Anforderungen und Ressourcen, kurz ERI (effort-reward imbalance model von Johannes Siegrist.


Dazu hat Siegrist ein entsprechendes Messinstrument entwickelt, den Fragebogen zur Erfassung beruflicher Gratifikationskrisen (engl. ERI questionnaire).[19] Beispiele für Skalen und Items nach der englischen Version des ERI sind:


Effort

Ich habe permanenten Zeitdruck
Ich trage viel Verantwortung
Ich werde bei der Arbeit häufig gestört
In den letzten Jahren wurde meine Aufgabe immer anspruchsvoller

Reward

Ich werde von meinen Vorgesetzten nicht mit dem nötigen Respekt behandelt
Bei Schwierigkeiten bekomme ich keine adäquate Unterstützung
Ich werde oft unfair behandelt
Meine berufliche Zukunft ist unsicher

Das Ungleichgewicht zwischen Effort und Reward ist laut ERI häufig begleitet durch ein übermäßiges Commitment (over-commitment), bei dem die Betroffenen sich regelrecht aufopfern. Das äußert sich in Aussagen wie zum Beispiel: „Schon beim Aufwachen denke ich an die Probleme, die mich tagsüber erwarten“. Hinzu kommen oftmals Schlafstörungen.
(siehe auch Wikipedia.de)


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken